achtstündig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungacht-stün-dig (computergeneriert)
formal verwandt mitStunde
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
acht Stunden alt
2.
acht Stunden dauernd
Beispiel:
ein achtstündiger Arbeitstag

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einschließlich einer halbstündigen Pause ist ein achtstündiger Einsatz auf dem Zug zulässig.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2000
Bei den achtstündigen Touren auf offener See dürfen die Teilnehmer zollfreie Waren an Bord einkaufen.
Die Zeit, 07.10.1977, Nr. 41
Heute bringen sieben Mann bei achtstündiger Arbeitszeit 2.600 Stück pro Tag heraus.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 369
Niemals hat er sich am Morgen, nach achtstündigem Schlaf, erfrischt und ausgeruht gefühlt.
Hermann, Judith: Sommerhaus, später, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 2000 [1998], S. 170
Eine achtstündige Dampferfahrt auf dem vielgewundenen Menam brachte mich dorthin.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 220
Zitationshilfe
„achtstündig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/achtstündig>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Achtstundentag
achtstöckig
achtstellig
achtsemestrig
Achtsamkeit
achttausend
Achttausender
Achtundsechziger
achtundvierzig
Achtundvierziger