abschwätzen

GrammatikVerb
Worttrennungab-schwät-zen (computergeneriert)
Wortzerlegungab-schwätzen
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

landschaftlich
Synonym zu abschwatzen

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem etwas) ausreden · (jemandem) abraten (von) · (jemandem) abreden (von) · (jemanden) abbringen (von) · (jemanden) abhalten (von) · abschwätzen  ●  (jemanden) dissuadieren  veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dame Kredit schwatzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abschwätzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie sich später herausstellt, hat er selbst die jemandem abgeschwatzt.
Der Tagesspiegel, 04.10.2004
Ständig waren sie damit beschäftigt, irgendetwas zu tauschen, sich gegenseitig abzuschwatzen oder zu verhökern.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 352
Möglicherweise wußte er, wie sie zu erreichen war, auch wenn es einer guten Erklärung bedürfen würde, um einem wildfremden Handwerker die Nummer seiner Mutter abzuschwatzen.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 110
Um den 68 und 69 Jahre alten Damen Geld abzuschwatzen, bediente sich S. der klassischen Methode.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.2001
Dort macht sie sich einen Spaß daraus, ihren Mann zu verführen und diesem seine Taschenuhr abzuschwatzen.
Fath, Rolf: Rollen - R. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 16909
Zitationshilfe
„abschwätzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/abschwätzen>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abschwarten
abschwärmen
Abschwächung
Abschwächer
abschwächen
abschweifen
Abschweifung
abschwellen
Abschwellung
abschwemmen