abraspeln

GrammatikVerb
Worttrennungab-ras-peln (computergeneriert)
Wortzerlegungab-raspeln
eWDG, 1967

Bedeutung

Handwerk etw. mit der Raspel entfernen
Beispiel:
eine Kante, einen Zapfen (an dem Brett) abraspeln
etw. mit der Raspel glätten
Beispiel:
ein krummes Brett abraspeln

Thesaurus

Synonymgruppe
abraspeln · abschnitzeln
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

raspeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abraspeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn ohne Massagecreme wird die verwesende Haut schon mal richtiggehend „abgeraspelt“.
Die Zeit, 15.04.2004, Nr. 17
Der Goldhamster war aus seinem Behälter herausgeklettert, hockte da unten und raspelte mit seinen scharfen Zähnen das Holz ab.
Holtz-Baumert, Gerhard: Alfons Zitterbacke, Berlin: Kinderbuchverlag 1981 [1958], S. 174
Eine weitere Barschart raspelt seelenruhig die Schuppen anderer Fische ab.
Die Zeit, 05.09.1997, Nr. 37
Um einen Sehfehler zu korrigieren, wurden der Sängerin auf beiden Seiten mehrfach Teile der Netzhaut abgeraspelt.
Bild, 02.05.2005
Hingewiesen sei auch auf die Siamesische Saugschmerle (Gyrinocheilus aymonieri), die den Algenbelag abraspelt und sich zur Ruhe an Scheiben und Pflanzen festsaugt.
Dathe, Heinrich: Wegweiser durch den Tierpark, Berlin: OV 1976, S. 84
Zitationshilfe
„abraspeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/abraspeln>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abrasion
abrasieren
Abrakadabra
abrahmen
Abraham
abraten
abrauchen
Abrauchmaschine
Abraum
Abraumbagger