abputzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungab-put-zen (computergeneriert)
Wortzerlegungab-putzen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
den Schmutz entfernen
Beispiele:
Ziegelsteine abputzen (= abklopfen)
landschaftlich Gemüse, Kartoffeln abputzen (= abbürsten, abschaben)
die Schuhe abputzen (= abtreten)
indem er sich ... lachend abputzte (= säuberte) [G. Hauptm.3,572]
bildlich
Beispiel:
Immer putzt euch an mir eure Stiefeln ab (= trampelt auf mir herum) [G. Hauptm.Rose BerndII]
2.
landschaftlich
Gegenwort zu anputzen
Beispiel:
den Weihnachtsbaum abputzen (= den Christbaumschmuck abnehmen)
3.
Beispiele:
ein Haus abputzen (= es mit Putz, Mörtel bewerfen)
die sauber abgeputzten Häuser
4.
salopp
Beispiel:
jmdn. abputzen (= ausschelten)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hintern Mund Schuh putzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abputzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ehe er ins Haus stürzt, putzt er sich brav die Schuhe ab.
Bild, 20.12.2003
Ich war so fett, dass ich mich kaum abputzen konnte.
Die Zeit, 04.02.2013, Nr. 05
Sie tut sich auch das Gesicht und die Finger abputzen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 01.06.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Die grünen Blattflächen werden eingekürzt und unansehnliche sowie angefaulte Teile abgeputzt.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 321
Um einen Ziegelstein so abzuputzen, daß er wieder zum Bau benutzt werden kann, braucht man 30 Minuten.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1945], S. 42
Zitationshilfe
„abputzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/abputzen>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abputz
abpumpen
abpuffern
abprotzen
Abprodukt
abquälen
abqualifizieren
abquatschen
abquetschen
abquirlen