ablauschen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungab-lau-schen
Wortzerlegungab-lauschen
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben etw. durch aufmerksames Hinhören von jmdm. erfahren
Beispiele:
jmdm. einen Wunsch, ein Geheimnis, Gedanken ablauschen
dem Volksmund Redewendungen, Ausdrücke ablauschen
etw. den Tieren, der Natur ablauschen
bildlich
Beispiel:
die Szene, das Kunstwerk ist dem Leben abgelauscht

Thesaurus

Synonymgruppe
abhören · ablauschen · ↗aushorchen · ↗belauschen · lauschen · ↗mithören · ↗mitschneiden
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alltag Geheimnis Klang Melodie Musik Natur Rhythmus Ton Wirklichkeit lauschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ablauschen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie lauschten dem Mädchen die Geschichte ab, schrieben sie auf, verschoben da, packten dort etwas dazu, drehten hier.
Die Welt, 22.11.2005
Dem klingenden Ergebnis jedoch sind diese skurrilen Kämpfe nicht einmal ansatzweise abzulauschen.
Die Zeit, 01.10.2001, Nr. 40
Diese waren übrigens mit großer Geschicklichkeit getreu der Natur abgelauscht und sehr possierlich.
Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 29110
Der Natur etwas abzulauschen und sie nachzuahmen, ist kein einfacher Vorgang.
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 259
Die primitiven Rhythmen hat der Beduine dem Kamelschritt und dem Pferdegalopp abgelauscht.
Chottin, Alexis: Arabische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 28922
Zitationshilfe
„ablauschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ablauschen>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ablaugen
Ablaufsteuerung
Ablaufstellung
Ablaufstelle
Ablaufschema
ablausen
Ablaut
abläuten
Ableben
ablecken