abhusten

GrammatikVerb · hustet ab, hustete ab, hat abgehustet
Worttrennungab-hus-ten (computergeneriert)
Wortzerlegungab-husten
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
den Schleim abhusten (= heraushusten)
Um […] eine möglichst klare Stimme zu bekommen, hustete er ein wenig ab [KafkaUrteil39]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es lässt sich nicht mehr abhusten, scheint aber gesunde Menschen zunächst kaum zu beeinträchtigen.
Die Zeit, 27.08.2001, Nr. 35
Sie war unausgesetzt bei ihm im Zimmer, hat ihn angeregt abzuhusten, seine Übungen zu machen.
Die Zeit, 12.12.1986, Nr. 51
Er kann nur noch schwer Luft holen, kaum Speichel und Bronchialsekret schlucken oder abhusten.
Bild, 26.02.2005
Die DNAse führt zu einem weitgehenden Abbau der DNS innerhalb des Schleims, er wird dünnflüssiger und kann besser abgehustet werden.
Die Welt, 08.10.1999
Dass die sich nicht abhusten ließen, war nach Aussage eines Staatsanwalts „ein tragischer Unglücksfall“.
Der Tagesspiegel, 14.01.2004
Zitationshilfe
„abhusten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/abhusten>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abhungern
abhumpeln
Abhub
abhotten
Abhörwanze
Abi
Abifeier
abimpfen
Abiose
abiotisch