Zweitberuf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zweitberuf(e)s · Nominativ Plural: Zweitberufe
WorttrennungZweit-be-ruf (computergeneriert)
WortzerlegungzweiteBeruf

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausüben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zweitberuf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und eigentlich wollte er die Musik auch nie zum Zweitberuf machen.
Bild, 23.03.1998
Ideal wäre es, einen Zweitberuf zu haben oder sich zu spezialisieren.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.2002
Der typische Zweitberuf sei allerdings einer mit juristischer Ausrichtung wie beispielsweise Angestellter in Rechtsabteilungen von Banken, Versicherungen oder Unternehmen.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2004
Das Studium wird oft nur noch nachrangig im Zweitberuf betrieben und dies führt zu einer übergebührlich langen Verweildauer an der Universität.
Die Welt, 02.10.1999
Zitationshilfe
„Zweitberuf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zweitberuf>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweitausfertigung
zweitausendjahrig
zweitausendfähig
Zweitausender
zweitausend
Zweitbesitzer
zweitbest
zweite
Zweite-Klasse-Wagen
zweiteilen