Zweiheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zweiheit · Nominativ Plural: Zweiheiten · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungZwei-heit
eWDG, 1977

Bedeutung

zwei eng zusammengehörige Einheiten, Begriffe, Dualismus
Beispiel:
In der Zweiheit von Geist und Natur ... gehört die Kunst durchaus auf die Seite des Geistes [Th. Mann11,176]

Thesaurus

Synonymgruppe
Dualität · Zweiheit
Unterbegriffe
  • Coopetition · Kooperationswettbewerb · Koopkurrenz
Synonymgruppe
Dialektik · ↗Dichotomie · ↗Dualismus · ↗Polarität · Zweiheit
Unterbegriffe
  • deutscher Dualismus · preußisch-österreichischer Dualismus
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dreiheit Einheit unbestimmt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zweiheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im einen Fall entsteht eine in sich geschlossene »Zweiheit«, im anderen eine vollständig abgekapselte »Einheit«.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 259
Sind wir nun um seiner Reinheit willen verpflichtet, diese Zweiheit erst irgendwie abzuleiten?
Bühler, Karl: Die Krise der Psychologie, Jena: G. Fischer 1929 [1927], S. 35
Er gilt damit als Symbol für die Verbindung von Einheit und Zweiheit.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.1999
Wir kommen um die Existenz in staatlicher Zweiheit für absehbare Zeit nicht herum.
Die Zeit, 09.02.1981, Nr. 06
Diese im Wesen der Phänomene verwurzelte Zweiheit macht das psychophysische Problem aus.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 188
Zitationshilfe
„Zweiheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zweiheit>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweihäusigkeit
zweihäusig
zweihäuptig
zweihändig
Zweihänder
zweihenkelig
zweihenklig
zweihöckerig
zweihöckrig
Zweihufer