Zweiergespann, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungZwei-er-ge-spann (computergeneriert)
WortzerlegungzweiGespann
eWDG, 1977

Bedeutung

aus zwei Zugtieren bestehendes Gespann

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb stellten die Freien überall im Land politische Zweiergespanne zusammen.
Süddeutsche Zeitung, 01.09.2003
Es gibt kaum eine nennenswerte Weiterentwicklung unter den Neun, die nicht auf das deutsch-französische Zweiergespann zurückgeführt werden muß.
Die Zeit, 04.07.1980, Nr. 28
Seit der Hundeverordnung hat sich das Zweiergespann nun auch einen Maulkorb zugelegt.
Der Tagesspiegel, 25.07.2000
Zusammen wird das Zweiergespann zu "Freak dem Starken", dem blitzgescheiten, phantasiebegabten, unschlagbaren Superhelden, von allen anerkannt.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.1998
Ein Zweiergespann Wasserbüffel, mit einem Bambusstock von einem barfüßigen Mann angetrieben, flitzt über eine matschige Rennstrecke.
Bild, 24.09.1998
Zitationshilfe
„Zweiergespann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zweiergespann>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweierbob
Zweierbeziehung
Zweieranschluss
Zweier
zweieinhalbmal
Zweierkiste
Zweierkombination
zweierlei
Zweierreihe
Zweiersystem