Zuteilung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zuteilung · Nominativ Plural: Zuteilungen
Aussprache
WorttrennungZu-tei-lung
Wortzerlegungzuteilen-ung
Wortbildung mit ›Zuteilung‹ als Erstglied: ↗zuteilungsreif  ·  mit ›Zuteilung‹ als Letztglied: ↗Brotzuteilung · ↗Extrazuteilung · ↗Sonderzuteilung
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
nur im Singular
das Zuteilen, die Anweisung, Zuweisung
Beispiele:
im Kriege gab es Fleisch, Brot nur auf Zuteilung
die Zuteilung von Kohlen, Treibstoff
2.
das Zugeteilte, der Anteil, die Ration
Beispiele:
die Zuteilungen wurden im Laufe des Krieges immer kleiner
zum Fest wurde die Zuteilung erhöht

Thesaurus

Synonymgruppe
Belegung · ↗Zuordnung · Zuteilung · ↗Zuweisung
Assoziationen
Synonymgruppe
Gabe · ↗Verabreichung · Zuteilung · ↗Zuweisung
Synonymgruppe
Kontingentierung · ↗Rationierung · ↗Zuerkennung · ↗Zumessung · Zuteilung · ↗Zuweisung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauspardarlehen Bausparvertrag Bevorzugung Börsenneuling Devise Emissionspreis Emissionsrecht Emissionszertifikat Frequenz Gratisaktie Losverfahren Mengentender Neuemission Privatanleger Reisedevise Sonderziehungsrecht Spenderorgan T-Online-Aktie Telekom-Aktie Treueaktie Verschmutzungsrecht Wertpapierpensionsgeschäft Zertifikat bedarfsgerecht bevorrechtigt bevorzugen bevorzugt erfolgen garantiert selektiv

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuteilung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielmehr können sie die Zuteilung nach etwa zwei Jahren verlangen.
Die Welt, 12.12.2005
Nun hat jeder die gleiche Chance auf eine Zuteilung ", so Braun.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.1999
Auch nach der Zuteilung ist zuerst nur der eine von Ihnen auf der Farm unbedingt nötig.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 699
Die Zuteilungen waren erheblich kleiner als die für die nichtjüdische Bevölkerung.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 194
Mit täglicher Zuteilung braucht eine gut wirtschaftende Frau nicht einverstanden zu sein, wenn der Mann selbst nicht auf tägliche Einnahmen angewiesen ist.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 356
Zitationshilfe
„Zuteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zuteilung>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuteilen
zuteil werden
zuteil
Zutatenliste
Zutat
zuteilungsreif
zuteilwerden
zutiefst
zutragen
Zuträger