Zulassungspapiere

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungZu-las-sungs-pa-pie-re
WortzerlegungZulassungPapier
eWDG, 1977

Bedeutung

amtlich beglaubigtes Dokument, durch das die Zulassung besonders eines Kraftfahrzeugs zum Straßenverkehr bestätigt wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Künftig sind in den Zulassungspapieren in allen EU-Ländern dieselben Informationen enthalten.
Die Welt, 21.09.2005
Danach aber teilte ihm die Polizei mit, daß man dort Zulassungspapiere für einen Porsche gefunden habe.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.1998
Noch vor der Schließung seiner jeweiligen Partei hatte er die Satzung und die Zulassungspapiere für eine neue Formation bereits fertig in der Schublade.
Die Welt, 26.06.2001
Das Charterflugunternehmen hätte neben den Zulassungspapieren des Flugzeugs auch die Versicherungsbescheinigung und eine sogenannte Nichtverfügbarkeitserklärung vorlegen müssen.
Süddeutsche Zeitung, 09.02.1996
Sein Wagen fand sich am nächsten Tag in der Nähe des Flugplatzes; Führerschein, Zulassungspapiere und Schlüssel lagen im Wagen unter der Fußmatte.
Die Zeit, 15.12.1967, Nr. 50
Zitationshilfe
„Zulassungspapiere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zulassungspapiere>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zulassungspapier
Zulassungskarte
Zulassungsbeschränkung
Zulassungsbehörde
Zulassungsbedingung
zulassungspflichtig
Zulassungsprüfung
Zulassungsquote
Zulassungsschein
Zulassungsstelle