Zukunftsaufgabe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zukunftsaufgabe
WorttrennungZu-kunfts-auf-ga-be

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewältigung Bildung Finanzierung Forschung Lösung Menschheit Spielraum anpacken anstehend bewältigen definieren dringend echt entscheidend finanzieren gesellschaftlich global groß konzentrieren lösen meistern schwierig wesentlich wichtig widmen zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zukunftsaufgabe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Behm bezeichnete lebenslanges Lernen als gesellschaftliche Zukunftsaufgabe, die gewährleistet werden muss.
Der Tagesspiegel, 24.08.2004
Darin sehe ich in der Tat eine der großen Zukunftsaufgaben.
Die Welt, 09.12.2003
Eine vernünftige Diskussion über deutsche Interessen ist gerade im Interesse des Friedens eine zentrale Zukunftsaufgabe.
Die Zeit, 02.10.2000, Nr. 40
Es sei eine wichtige Zukunftsaufgabe, dieses sehr spezialisierte Handwerk zu erhalten.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.1994
Er bezeichnet neben der Entwicklung billiger Fernsehempfänger besonders die Schaffung eines leistungsfähigen Autoradios zum Einbau in den Volkswagen als Zukunftsaufgaben.
o. A.: 1938. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 2405
Zitationshilfe
„Zukunftsaufgabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zukunftsaufgabe>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zukunftsangst
Zukunftsabsicht
Zukünftige
zukünftig
Zukunft
Zukunftsaussicht
Zukunftsbild
Zukunftsbranche
Zukunftschance
Zukunftsentwurf