Zugfunk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZug-funk (computergeneriert)
WortzerlegungZugFunk1
eWDG, 1977

Bedeutung

in einen Reisezug eingebaute Rundfunkanlage

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fernmeldeanlage

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zugfunk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben Zugfunk und Bahntelefon funktionieren auch Handys im gesamten Tunnel.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.2000
Weil es dort keinen Zugfunk gab, konnte er die Lokführer aber nicht warnen.
Die Welt, 14.06.2003
Wir passierten gerade den Savignyplatz, und der Zugfunk verkündete die gleich zu erwartende Ankunft im Bahnhof Zoo.
Die Zeit, 06.09.1999, Nr. 36
Der Lokführer sei über die Betriebsführung im Bahnhof Brühl weder durch Zugfunk noch durch einen Eintrag im Begleitheft unterrichtet gewesen.
Die Welt, 16.09.2000
Wir inspizieren aber regelmäßig die Gleise und die Lokführer informieren sofort über Zugfunk bei erkennbaren Unregelmäßgkeiten.
Bild, 12.06.1998
Zitationshilfe
„Zugfunk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zugfunk>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugführer
zugfrei
Zugförderung
Zugfolge
Zugfestigkeit
Zuggardine
Zuggarnitur
Zuggeschwindigkeit
Zuggestampf
Zuggestampfe