Zufahrtsweg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZu-fahrts-weg (computergeneriert)
WortzerlegungZufahrtWeg

Thesaurus

Synonymgruppe
Zufahrtsstraße · Zufahrtsweg · ↗Zugangsstraße · ↗Zugangsweg · ↗Zuwegung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Behinderung Blockade Brücke Dorf Feuerwehr Flughafen Garantie Gelände Hafen Hof Kontrolle Parkplatz Rettungsfahrzeug Schikane Sicherung Tribüne Zuschauerrang abriegeln abschneiden absperren blockieren einzig freihalten kontrollieren schmal sperren sämtlich versperren verstopfen überwachen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zufahrtsweg‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf den Zufahrtswegen ging es zeitweise mehr als schleppend vorwärts.
Die Zeit, 12.06.2010 (online)
Die Zufahrtswege sind seit langem ein ungelöstes Problem der Stadt.
Süddeutsche Zeitung, 23.06.2003
Man sperrt die Zufahrtswege und schneidet die Stadt von den Rohstoffquellen ab.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Um das Jahr 1834 war die Einwohnerzahl Berlins so sehr angestiegen, daß man zur besseren Versorgung auch bessere Zufahrtswege bauen mußte.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 296
Die DDR-Führung war - mindestens - darauf aus, ihre Souveränität über die Zufahrtswege durchzusetzen und Einrichtungen des Bundes aus Berlin hinauszudrängen; sie hat erheblich zurückstecken müssen.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 195
Zitationshilfe
„Zufahrtsweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zufahrtsweg>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zufahrtstraße
Zufahrtsstraße
Zufahrtsrampe
Zufahrt
zufahren
Zufall
zufallen
zufällig
zufälligerweise
Zufälligkeit