Zoroastrier

WorttrennungZo-ro-as-tri-er · Zo-ro-ast-ri-er
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Anhänger des Zoroastrismus

Typische Verbindungen
computergeneriert

Christ Jude

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zoroastrier‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Landesverfassung seien derzeit nur Zoroastrier, Juden und Christen schutzwürdig.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.2000
Die Zoroastrier, die über die Grausamkeit des Schahs verzweifelt waren und sich von der Herrschaft des Terrors befreien wollten, unterstützten den Angriff der Afghanen.
Die Zeit, 17.02.2005, Nr. 08
Aus Geschäftsgründen sind gelegentlich Zoroastrier wie Juden zur Bahai-Religion übergetreten.
Eilers, W.: Iran. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 19532
Religiöse Toleranz, die auch den andersgläubigen Fremden - Moslem, Christen, Zoroastrier oder Manichäer - duldete, begünstigte die Entwicklung der Sakralarchitektur und der bild. Kunst.
o. A.: Lexikon der Kunst - C. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 20490
Und so gab es noch bis ins 11. Jahrhundert Zoroastrier, und die Buddhisten hielten sich in Bamiyan bis etwa ins 13. Jahrhundert.
Die Welt, 06.11.2001
Zitationshilfe
„Zoroastrier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zoroastrier>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zornschrei
zornschnaubend
Zornröte
zornrot
zornmütig
Zosse
Zossen
Zote
zoten
zotenhaft