Zonenrandgebiet, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungZo-nen-rand-ge-biet
WortzerlegungZoneRandGebiet
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

früher entlang der Grenze zur DDR sich erstreckendes Gebiet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Förderung damalig ehemalig einstig früh hessisch niedersächsisch sogenannt strukturschwach westdeutsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zonenrandgebiet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei denkt niemand daran, im ehemaligen Zonenrandgebiet Berge zu versetzen - dafür ist der Harz dann doch zu groß.
Die Zeit, 06.10.2005, Nr. 41
Rund ein Drittel der Gelder fließt in das strukturschwache ehemalige Zonenrandgebiet.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2002
Im Arbeitspapier zum Zweiten Staatsvertrag ist als überzuleitendes Recht das Gesetz zur Förderung des Zonenrandgebiets enthalten.
Nr. 348A: Stellungnahme Baden-Württembergs zu Eckpunkten des 2. Staatsvertrages vom 12. Juli 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 3892
Nicht erwünschter Mitnahmeeffekt (Kurzreise nur zum Einkauf, insbesondere in Berlin und im Zonenrandgebiet) wird zukünftig größer.
Nr. 74A: Vermerk Stern vom 6. November 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 9262
Durch die vollständige Absperrung der Sowjetzonengrenze leiden die Zonenrandgebiete in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hessen und Bayern schwer.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 951
Zitationshilfe
„Zonenrandgebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zonenrandgebiet>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zonenrandförderung
Zonengrenze
Zone
zonal
Zömeterium
Zonentarif
Zonenturnier
Zonenzeit
zonieren
Zönobiont