Zirkelschluss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZir-kel-schluss
WortzerlegungZirkelSchluss
Ungültige SchreibungZirkelschluß
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
eWDG, 1977

Bedeutung

Beweisführung, bei der das zu Beweisende bereits als gültig vorausgesetzt wird, Circulus vitiosus
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Zirkel · Zirkelschluß · zirkeln · abzirkeln
Zirkel m. ‘zweischenkliges Gerät zum Zeichnen von Kreislinien oder zum Messen und Übertragen von Strecken’, auch ‘Kreis, Personenkreis, Gruppe’, ahd. zirkil (um 900), mhd. zirkel ‘Instrument zum Ziehen eines Kreises’, mhd. außerdem ‘Kreis, Kreislauf, goldener Reif’. Das Substantiv ist in den letztgenannten Verwendungen entlehnt aus lat. circulus ‘Kreis(linie), Kreisbahn, Ring, Reif, Personenkreis, Menschengruppe’ (s. ↗zirkulieren), trifft sich aber im Mhd. mit der seit dem Ahd. bezeugten Benennung des in der Geometrie benötigten Hilfsinstruments, die auf gleichbed. lat. circinus (auch ‘Kreis’) zurückgeht, wobei sich das auslautende -l im Dt. vielleicht durch Vermischung mit lat. circulus (vgl. mlat. circinus ‘Zirkel, Zange’ und ‘Kreis’, circulus ‘Ring, Kreis, Kugel’ und ‘Zirkel’) oder durch Anpassung an die Gerätebezeichnungen auf germ. -ila- (s. ↗Gürtel, ↗Hebel, ↗Meißel) erklärt. Beide lat. Bildungen gehören zu lat. circus m. ‘Kreis, Kreislinie, (runde) Rennbahn für Wagenrennen, Zirkus’ (s. ↗Zirkus). Die Bedeutung ‘zu Geselligkeit oder zur Wahrnehmung gemeinsamer Interessen sich versammelnde Menschengruppe’ (1. Hälfte 18. Jh.) steht unter dem Einfluß von frz. cercle ‘in einem Salon versammelte Personen, Klub, Vereinigung Gleichgesinnter’ (zunächst ‘um den König oder die Königin versammelter Kreis von Vertrauten’, aus lat. circulus im Sinne von ‘Personenkreis, Gruppe’), das selbst Ende des 18. Jhs. in der Form Cercle übernommen und zeitweilig (bis ins 19. Jh.) neben Zirkel gebraucht wird. Dieses lebt in neuester Zeit vor allem als ‘Kreis von Lernenden, Lehrgang, Kursus’ (19. Jh.) weiter. Zirkelschluß m. Beweisführung, bei der das zu Beweisende bereits als Voraussetzung herangezogen wird, ‘logischer Fehlschluß’ (18. Jh.), in der philosophischen Fachsprache für nlat. circulus vitiōsus ‘fehlerhafter Kreis’, circulus in probando ‘Kreis beim Beweisen’ (vgl. gleichbed. mlat. circulus). zirkeln Vb. ‘mit dem Zirkel zeichnen, abmessen’ (älter auch ‘kreisen, sich drehen’), übertragen ‘mit Sorgfalt und Genauigkeit abmessen, entwerfen, ausarbeiten’, mhd. zirkeln ‘mit dem Zirkel messen, nach dem Zirkelmaß verfertigen’ (spätmhd. auch ‘als Wache die Runde machen’); heute meist abzirkeln Vb. (1. Hälfte 16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Diallele · ↗Hysteron-Proteron · ↗Kreisschluss · ↗Teufelskreis · ↗Zirkelbeweis · Zirkelschluss · logischer Zirkel  ●  ↗Circulus vitiosus  lat. · Zirkel  ugs.
Assoziationen
  • Folgerichtigkeit · ↗Logik · ↗Stimmigkeit · logische Korrektheit
  • Oxymoron · Quadratur des Kreises · Widerspruch in sich · Zusammenstellung einander widersprechender Begriffe · begrifflicher Widerspruch
  • Zirkelbezug · gedanklicher Zirkel  ●  (die) Katze beißt sich (selbst) in den Schwanz  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

beruhen klassisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zirkelschluss‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben es dabei mit einem verhängnisvollen Zirkelschluß zu tun.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.1999
Aber vielleicht handelt es sich hier gar nicht um einen Weg, sondern um einen Zirkelschluss.
Der Tagesspiegel, 13.11.2001
Der hierin liegende Zirkelschluß ist für das Wesen der Rasse entscheidend.
Friedrich, Carl Joachim: Totalitäre Diktatur, Stuttgart: Kohlhammer 1957, S. 55
Am Ende wird mit einem Zirkelschluss aus dem Roman dann doch viel mehr als nur eine Reihe von Geschichten und schönen Sätzen.
Die Welt, 21.06.2003
Von welcher geschichtlichen Zähigkeit aber gerade die verkappten Zirkelschlüsse sind, ist genugsam bekannt.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 92
Zitationshilfe
„Zirkelschluss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zirkelschluss>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zirkeln
Zirkelmitglied
Zirkelleiter
Zirkelkonstruktion
Zirkelkasten
Zirkelsekretär
Zirkelteilnehmer
Zirkeltraining
Zirkon
Zirkonium