Zinsstrukturkurve, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zinsstrukturkurve · Nominativ Plural: Zinsstrukturkurven
WorttrennungZins-struk-tur-kur-ve

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abflachung Ende Inversion Kapitalmarkt Laufzeit Normalisierung Rentenmarkt Verflachung Versteilung abflachen flach invers normalisieren steil verlaufen widerspiegeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zinsstrukturkurve‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies ist bei einer inversen Zinsstrukturkurve der Fall, wenn also für kurzfristiges Geld höhere Zinsen gezahlt werden als für langlaufende Titel.
Die Welt, 02.02.2001
Die steilere Zinsstrukturkurve dürfte die Branche zusätzlich begünstigen, hieß es weiter.
Die Welt, 07.05.2002
Die Erwartung steigender Zinsen spiegelt sich bereits jetzt schon in abgeschwächter Form in der Zinsstrukturkurve wider.
Die Zeit, 05.11.2001, Nr. 45
Die verschiedentlich befürchteten überhöhten Gewinnmitnahmen blieben aus, so daß sich die Zinsstrukturkurve nicht wesentlich geändert hat.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.1995
Langfristig sehen wir mit Errichtung des gemeinsamen Währungsraums auch die Bewegung in flachere Zinsstrukturkurven.
Der Tagesspiegel, 17.10.1997
Zitationshilfe
„Zinsstrukturkurve“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zinsstrukturkurve>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zinsstruktur
Zinssteigerung
Zinsspanne
zinssicher
Zinssenkungspolitik
Zinssubvention
Zinstabelle
Zinstender
Zinstermin
zinstragend