Zigarettenrauch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZi-ga-ret-ten-rauch
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
Zigarettenrauch einatmen, in die Luft blasen

Thesaurus

Synonymgruppe
Zigarettenqualm · Zigarettenrauch  ●  blauer Dunst  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alkohol Autoabgas Bestandteil Bier Bierdunst Geruch Luft Lunge Parfüm Schleier Schwaden Schweiß Staub Substanz Treppenhaus Wolke abgestanden aufsteigen aussetzen belästigen blasen dicht einatmen enthalten inhalieren kalt pusten riechen schädigen stinken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zigarettenrauch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man kann ihnen lange beim Atmen zusehen, beim Ausatmen von Zigarettenrauch, und die Kamera dreht sich nicht weg.
Der Tagesspiegel, 04.03.2004
Man versuche einmal, den aus dem Munde ausgeblasenen Zigarettenrauch wieder einzusaugen.
Eck, Bruno: Technische Strömungslehre, Berlin: Springer 1941, S. 105
Ihr Mann, Graf Gil, riecht den Zigarettenrauch und vermutet einen Liebhaber.
Fath, Rolf: Rollen - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 9152
Die Luft riecht nach kaltem Zigarettenrauch, abgestandenem Bier und Schweiß.
Süddeutsche Zeitung, 08.09.2001
Schon bevor die Versammlungsleitung kam, war der Saal voller Zigarettenrauch.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1930], S. 605
Zitationshilfe
„Zigarettenrauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zigarettenrauch>, abgerufen am 15.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zigarettenqualm
Zigarettenpause
Zigarettenpapier
Zigarettenpackung
Zigarettenmarke
Zigarettenraucher
Zigarettenreklame
Zigarettenschachtel
Zigarettenschmuggel
Zigarettensorte