Zielplanung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zielplanung · Nominativ Plural: Zielplanungen
WorttrennungZiel-pla-nung (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nato nuklear

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zielplanung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beträchtliche Schäden wird indes auch die sorgfältigste Zielplanung kaum ausschließen können.
Die Zeit, 31.03.2003 (online)
Jetzt habe das Unternehmen sich restrukturiert, das Management werde schlanker gestaltet, die Zielplanungen geändert.
Der Spiegel, 09.08.1982
Hat sich die Zielplanung der Nato geändert - in Richtung Milosevic?
Der Tagesspiegel, 30.05.1999
Es gibt doch keine militärischen Zielplanungen mehr für Atomwaffen der NATO.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.1998
Zur Zielplanung gehöre auch fast völlig der Bereich der taktischen Kernwaffen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]
Zitationshilfe
„Zielplanung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zielplanung>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zielphoto
Zielperspektive
Zielperson
Zielort
Zielorientierung
Zielprämie
Zielprojektion
Zielpublikum
Zielpunkt
Zielraum