Ziegelei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ziegelei · Nominativ Plural: Ziegeleien
Aussprache
WorttrennungZie-ge-lei
GrundformZiegel
Wortbildung mit ›Ziegelei‹ als Letztglied: ↗Dampfziegelei
eWDG, 1977

Bedeutung

Betrieb, der Ziegel herstellt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ziegel · Ziegelei · Ziegeldach · ziegelrot · Ziegelstein
Ziegel m. ‘Baustein aus gebranntem Ton, Backstein’, ahd. ziegal, ziegala (9. Jh.), mhd. ziegel ‘Dach-, Mauerziegel’, asächs. tēgala, mnl. tēgel, teigel, mnl. tiegele sind entlehnt aus lat. tēgula ‘(Dach)ziegel’; zu lat. tegere ‘decken, bedecken’. Daneben stehen ahd. zigel (um 1100), mhd. zigel, mnl. tēghele, tichel, nl. tegel, aengl. tigel(e), engl. tile, die auf kurzvokalisches vlat. *tegula oder *tegella zurückgehen; allerdings kann ahd. zigel auch auf einer Kürzung der alten diphthongischen Form beruhen; vgl. Frings/M. Germania Romana 2 (1968) 481 und 650 f. Anord. tigl ‘Ziegel, Mauerstein’ ist aus dem Aengl., schwed. tegel, dän. tegl ‘Ziegel’ wohl aus dem Mnl. entlehnt. Ziegelei f. ‘Ziegelbrennerei’ (Anfang 19. Jh., zuvor nd. im 18. Jh.). Ziegeldach n. ‘mit Ziegeln gedecktes Dach’, mhd. ziegeldach. ziegelrot Adj. mhd. ziegelrōt. Ziegelstein m. ahd. ziegalstein (9. Jh.), mhd. ziegelstein.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ziegelei · Ziegelfabrik · Ziegelwerk
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeiter Bergwerk Eigentümer Gelände Glindower Ringofen Schornstein Steinbruch Tongrube Zementfabrik Zementwerk Ziegel alt brennen ehemalig produzieren schuften stillgelegt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ziegelei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Wende war die Produktion unrentabel geworden, fast alle Ziegeleien machten dicht.
Der Tagesspiegel, 20.04.2003
In den ländlichen Ziegeleien im Bayerischen Wald mussten die Kinder knochenharte Arbeit leisten.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.2002
Als Folge davon lagen im Mai 16500 von 18000 deutschen Ziegeleien still.
o. A.: 1919. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 392
Nach links zur Ziegelei habe ich seit einer Stunde keine Verbindung.
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 211
Jetzt, in einer nassen Nacht ohne Gewitter, war die Ziegelei niedergebrannt.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 151
Zitationshilfe
„Ziegelei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ziegelei>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ziegeldach
Ziegelbrennerei
Ziegelbrenner
Ziegelbedachung
Ziegelbau
Ziegeleiarbeiter
Ziegelfabrikation
Ziegelform
Ziegelformer
Ziegelfundament