Zerspanungsmechaniker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungZer-spa-nungs-me-cha-ni-ker
WortzerlegungZerspanungMechaniker
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der (als Dreher, Fräser, Schleifer o. Ä.) zur spanabhebenden Metallbearbeitung ausgebildet ist   Berufsbezeichnung

Thesaurus

Synonymgruppe
Zerspaner · Zerspanungsmechaniker  ●  Zerspanungstechniker  österr.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind zusammen aufgewachsen, in dieselbe Schule gegangen, sie erlernten beide den Beruf des Zerspanungsmechanikers.
Die Zeit, 19.04.2013, Nr. 17
Er würde vermutlich als Zerspanungsmechaniker sein Geld verdienen; ein Zerspanungsmechaniker bearbeitet Werkstücke an einer Fräsmaschine.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2002
Im Gefängnis wandte sich Kneifel von der rechten Szene ab, machte eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, bemühte sich um vorzeitige Entlassung.
Die Zeit, 21.09.2012, Nr. 39
Hunderttausende treten jährlich eine Lehrstelle an, wie dieser Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker bei Thyssen-Krupp in Duisburg
Die Welt, 15.11.2004
Der neue “Zerspanungsmechaniker" wird zwar wie bisher schon Dreher oder Fräser seine Dreh- oder Fräsmaschine einrichten, bedienen und so das gewünschte Werkstück herstellen.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.09.1987
Zitationshilfe
„Zerspanungsmechaniker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zerspanungsmechaniker>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zerspanung
zerspannt
zerspanen
Zerspaltung
zerspalten
zerspellen
zerspleißen
zersplittern
Zersplitterung
zerspratzen