Zeltpflock, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZelt-pflock (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Erdnagel · ↗Hering · Leinennagel · Seilnagel · Spannnagel · Zelthering · Zeltnagel · Zeltpflock
Assoziationen
  • Außen... · Open-Air-... · am Busen der Natur · auf der grünen Wiese · ↗draußen · im Freien · in Gottes freier Natur · in der freien Natur · unter freiem Himmel  ●  Outdoor...  engl. · in der freien Wildbahn  Jägersprache · in freier Wildbahn  Jägersprache · bei Mutter Grün  ugs. · bei Mutter Natur  ugs.
  • biwakieren · ↗campen · ↗kampieren · ↗lagern · ↗zelten  ●  ↗campieren  österr., schweiz.
  • Zelt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Je mehr der Widerstand in den Reihen der Siedler bröckelt, um so lauter hämmert der harte Kern an den Zeltpflöcken am Rande der Siedlungen.
Die Welt, 13.07.2005
Auf den Karren lagen in großen Bündeln mit Stricken umschnürt Zeltpflöcke, Tauwerk und eiserne Klammern.
Perutz, Leo: Die dritte Kugel, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1988 [1915], S. 160
Das nächste Camp bietet zwar kein Wasser, aber reichlich herumliegende Büffel- oder Elefantenknochen, mit denen sich die Zeltpflöcke großartig in den trockenen Boden rammen lassen.
Die Zeit, 28.11.1986, Nr. 49
Zitationshilfe
„Zeltpflock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zeltpflock>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeltmission
Zeltmast
Zeltler
Zeltleinwand
Zeltleinen
Zeltplane
Zeltplatz
Zeltschein
Zeltschnur
Zeltschräge