Zeltlager, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungZelt-la-ger (computergeneriert)
WortzerlegungZeltLager
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Lager mit Zelten
2.
Aufenthalt in einem Zeltlager

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baracke Falke Ferienheim Jugendfeuerwehr Jugendgruppe Jugendherberge Lagerfeuer Notunterkunft Obdachlose Pfadfinder Pionier Räumung Schullandheim Schwanenwerder aufschlagen ausharren bombardieren campieren errichten errichtet evakuieren feindlich hausen improvisiert kampieren provisorisch riesig unterkommen verwüsten überschwemmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeltlager‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese sorgte mit ihren rechtsextremen Zeltlagern immer wieder für Aufsehen.
Die Zeit, 18.01.2010, Nr. 03
Für die Kinder war es der coolste Tag im Zeltlager.
Bild, 12.07.2004
Mit Schneidereit ins Zeltlager oder mit Holt ins Blockhaus in den Bergen, es war eine klare Alternative.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 472
An einem späten Sommerabend bezog er auf einer Bergwiese mit seiner Mannschaft ein Zeltlager in der Höhe von etwa 2500 Meter.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3130
Er war als kranker Mann ins Zeltlager gekommen, in offener Kalesche, den Apothekenwagen als Geleit.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 1049
Zitationshilfe
„Zeltlager“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zeltlager>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zelthocker
Zeltfreizeit
Zelter
zelten
Zelte
Zeltleben
Zeltleinen
Zeltleinwand
Zeltler
Zeltmast