Zeltdach, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungZelt-dach (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

Bauwesen Dach, das aus vier dreieckigen Flächen gebildet wird, die in einer Spitze zusammentreffen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Decke hat die Form eines Zeltdachs, das mit Stangen in Form gehalten werden muss.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.2003
Spätestens zu diesem Zeitpunkt traten die Gegner des supermodernen Zeltdachs auf den Plan.
Die Zeit, 29.08.1969, Nr. 35
Die kühne, phantasievolle Gestalt des Zeltdachs ist verpflichtender Maßstab für künftiges Handeln.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2001
Sogar Helmut Jahns Sony-Center, das unterhalb seines spektakulären Zeltdachs nahezu jedes Klischee erfüllt, das über "die Moderne" im Umlauf ist, erfreut sich einer selbstverständlichen Beliebtheit.
Die Welt, 06.05.2000
Der fransengeschmückte Querbehang des Zeltdachs trägt die Losung "A mon seul desir".
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 985
Zitationshilfe
„Zeltdach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zeltdach>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeltblatt
Zeltbewohner
Zeltbahn
Zelt
Zelotismus
Zelte
Zelten
Zelter
Zeltfreizeit
Zelthocker