Zeitzeuge

WorttrennungZeit-zeu-ge (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der als Zeitgenosse Zeugnis geben kann von bestimmten Vorgängen (von historischer Bedeutsamkeit)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussage Aussagen Befragung Chronist Erinnerung Historiker Interview Nachgeborener Nachkomme Podiumsdiskussion Podiumsgespräch Schilderunge Wegbegleiter Weggefährte aussterben befragen befragt berichten betagt gefragt interviewen lebend prominent recherchieren steinern stumm zusammentragen Überlebende überlebend überliefern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitzeuge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Konzert ist Teil des Programms "Zeitzeugen zur deutschen Geschichte".
Bild, 13.11.2001
Dazu wurden weltweit über 500 Zeitzeugen befragt - die meisten von ihnen Opfer, osteuropäische Juden, damals noch Kinder.
Die Welt, 14.10.2000
An die Stelle der aussterbenden Zeitzeugen treten nun die Orte des Gedenkens.
Der Tagesspiegel, 12.05.1997
Für die Zeit insbesondere von den zwanziger Jahren bis heute hoffen sie dabei auf die Unterstützung von Zeitzeugen.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.1994
Natürlich ist der Zeitzeuge in genau derselben Lage wie das historische Dokument.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 295
Zitationshilfe
„Zeitzeuge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zeitzeuge>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitzeichen
zeitwörtlich
Zeitwort
Zeitwirtschaft
Zeitwertversicherung
Zeitzeugnis
Zeitzone
Zeitzonentarif
Zeitzünder
Zeitzünderbombe