Zeitwahl

WorttrennungZeit-wahl
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Methode der Empfängnisverhütung, bei der die Phasen der natürlichen Unfruchtbarkeit der Frau genutzt werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zeitwahl in der Ehe erscheint ihm als ein grundsätzlich verantwortbarer Weg.
Die Zeit, 09.08.1968, Nr. 32
Dort arbeiten 50 Mitarbeiter weitgehend nach eigener Zeitwahl und ohne jegliche Aufzeichnung oder Kontrolle.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.1995
Es gab sicherlich schon in frühester Zeit Methoden der Abtreibung und der natürlichen Geburtenkontrolle, etwa durch lange Stillzeiten, Unterernährung oder Zeitwahl.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 176
Diese begründete demgegenüber ihre Zeitwahl mit der von der Bundesregierung geplanten Steuerbefreiung von Einnahmen aus Beteiligungsverkäufen im Zuge der Steuerreform.
Die Welt, 10.08.2000
Diese begründete demgegenüber ihre Zeitwahl mit der von der Bundesregierung geplanten Steuerbefreiung von Einnahmen aus Beteiligungsverkäufen im Zuge der Steuerreform.
Der Tagesspiegel, 09.08.2000
Zitationshilfe
„Zeitwahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zeitwahl>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitwaage
Zeitvorteil
Zeitvorstellung
Zeitvorsprung
Zeitvorgabe
zeitweilig
zeitweise
Zeitwende
Zeitwert
Zeitwertversicherung