Zeitungspapier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungZei-tungs-pa-pier
WortzerlegungZeitungPapier
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
Papier, auf dem Zeitungen gedruckt werden
2.
Teil einer (alten) Zeitung
Beispiele:
etw. in Zeitungspapier einwickeln
Zeitungspapier, das wissen alle Bettler, schützt gegen den stärksten Frost [A. ZweigErziehung332]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Seewind ließ knisternd Sand in die sonnenbeschienenen Zeitungspapiere rinnen - da lagen sie, und niemand bekümmerte sich darum.
Tucholsky, Kurt: Was wäre, wenn . . . ? In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922]
Irgendwo hat man Zeitungspapiere, eine Axt oder eine Säge wahrgenommen.
Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08
Zitationshilfe
„Zeitungspapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zeitungspapier>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitungsnummer
Zeitungsnotiz
Zeitungsnachricht
Zeitungsmonopol
Zeitungsmeldung
Zeitungsphoto
Zeitungspolemik
Zeitungsprosa
Zeitungsrand
Zeitungsrechnung