Zauberwesen

WorttrennungZau-ber-we-sen (computergeneriert)
WortzerlegungZauberWesen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Zauberei, durch Verzauberung hervorgebrachtes Wesen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aberglaube

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zauberwesen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Je älter sie wurde, desto mehr zog sie sich in die Welt der Zauberwesen zurück.
Der Tagesspiegel, 11.04.2004
Auch die Medizin trägt den gleichen Charakter einer Verbindung empirischer Beobachtungen mit dem durchgeführten System des Zauberwesens.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 19552
Ihre Zauberwesen handeln und hexen immer logisch, und sie unterstehen außerdem dem heiteren, überaus pädagogischen Gesetz der E. Nesbit.
Die Zeit, 02.12.1960, Nr. 49
Zudem ist alle magische Beeinflussung Jahwes durch Zauberwesen und Kult grundsätzlich ausgeschaltet.
Iwand, H. J.: Gottesfurcht. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 16637
Auch im Totenkult ist aller Spuk und alles Zauberwesen abgestreift, auch die Unterweltsbilder, die in den Königsgräbern eine so große Rolle spielen, fehlen völlig.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 31165
Zitationshilfe
„Zauberwesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zauberwesen>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zauberwelt
Zaubertrunk
Zaubertrommel
Zaubertrick
Zaubertrank
Zauberwirkung
Zauberwort
Zauberwürfel
Zauberwurzel
Zaubrer