Zauberbuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zauberbuch(e)s · Nominativ Plural: Zauberbücher
WorttrennungZau-ber-buch
WortzerlegungzaubernBuch
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Buch, das Zaubertricks enthält, Lehrbuch der Zauberkunst
Beispiele:
Wichtigste Mittel zum Erlernen von Zauberkunststücken sind – neben mündlicher Überlieferung – Zauberbücher. [Welt am Sonntag, 08.01.2017, Nr. 2]
Der Zauberer begeisterte die Schulklassen mit tollen Zaubertricks und verriet sein Geheimnis: diese Zaubertricks hat er aus Zauberbüchern gelernt. [Blog der Stadtbibliothek Hattingen, 05.07.2013, aufgerufen am 29.04.2016]
[In der Romanserie um Harry Potter:] Die Weasleys sind allesamt rothaarig und eine Parodie auf die englische Großfamilie des unteren Mittelstands. Zu Weihnachten bekommen die Kinder stets von Mutti gestrickte Wollpullover und die Zauberbücher werden gebraucht gekauft. [Die Zeit, 16.07.2007, Nr. 29]
Anders als für den Laien ist für den Zauberkünstler das Zauberbuch nicht mit esoterischen oder gar okkulten Assoziationen verbunden. Vielmehr versteht er es vornehmlich als Quelle von tricktechnischem Wissen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.06.2003]
Doch wie das so ist, sie war zu voreilig und schüttete zu viel in ihren Trunk. Er kochte über und die kleine Hexe wußte nicht, wo sie ihr Zauberbuch finden kann. [Berliner Zeitung, 24.03.1999]
2.
Okkultismus Buch, dem magische Kräfte zugesprochen werden oder das bei magischen Ritualen verwendet wird
Beispiele:
Als Schutz vor bösen Geistern, Zauberern und Hexen wurden sie [die Teppiche] mit Symbolen versehen, die vor allem aus dem »ketabe telesm«, dem kabbalistisch-astrologischen Zauberbuch der Schamanen, stammen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.03.2006]
Zauberbücher sind handgeschriebene oder gedruckte Sammlungen von Zaubersprüchen und magischen Anweisungen. Schon der Besitz eines Zauberbuchs […] gilt als prophylaktische Maßnahme. [Röhrich, L.: Zauberbücher. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000, S. 36003. Zitiert nach: Röhrich, L.: Zauberbücher. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Bd. 6, Tübingen: Mohr 1962]
Dieser Talisman galt als Symbol ausschweifender Sexualität. Auf seiner Vorderseite ist eine Venus mit Vogelkopf zu sehen, die bereits in dem arabischen Zauberbuch Picatrix aus dem 11. Jahrhundert erwähnt wird. [Der Spiegel, 10.12.2007, Nr. 50]

Thesaurus

Synonymgruppe
Zauberbuch  ●  Grimoire  franz.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Zauberbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zauberbuch>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zauberbrunnen
Zauberborn
Zauberblick
Zauberbann
Zauberband
Zauberei
Zauberer
Zauberflöte
Zauberformel
Zauberfuß