Zahnfäule

GrammatikSubstantiv
WorttrennungZahn-fäu-le
eWDG, 1977

Bedeutung

Karies

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Karies · Zahnfäule
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Karies verursachend  ●  ↗kariogen  fachspr.
  • kariös · von Karies betroffen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neun Milliarden Mark kostet die Deutschen jährlich die Behandlung der Zahnfäule.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.1996
Wer sich aufregt, läuft Gefahr, an akuter Zahnfäule zu erkranken.
Die Zeit, 10.08.1962, Nr. 32
Ich erinnere nur an die so weit verbreitete Zahnfäule mit ihren Folgeerscheinungen an Magen, Darm und anderen Organen.
o. A.: Ansprachen von Alfred Rosenberg, Erich Hilgenfeldt und Gerhard Wagner auf dem Reichsparteitag der NSDAP, 07.09.1938
Als "Betthupferl“ sind ein Stück Obst oder ein Glas Milch erlaubt, keineswegs Süßigkeiten, weil der Zucker an den Zähnen frißt und Zahnfäule bewirkt.
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 57
Da vorzeitiger Verlust von Milchzähnen durch Zahnfäule auch Stellungsunregelmäßigkeiten verursachen kann, ergibt sich auch daraus die Forderung nach frühzeitiger zahnärztlicher Überwachung und Frühbehandlung unserer Kleinkinder.
Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a. M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 93
Zitationshilfe
„Zahnfäule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zahnfäule>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zahnfach
Zahnersatz
Zähneputzen
zahnen
zähneln
Zahnfehlstellung
Zahnfieber
Zahnfistel
Zahnfleisch
Zahnfleischabszeß