Zähnung

WorttrennungZäh-nung (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Zähnen
2.
(besonders) Philatelie Zahnung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings gelangen in der Anfangszeit noch nicht alle Zähnungen gut.
Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 52
Feine Zähnungen ergeben einen besonders glatten Schnitt und verhüten zudem ein Ausbrechen der Dekorschicht.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 84
Der Block wellt bei Wärmeeinwirkung schnell, wodurch die Zähnung "aufspringen" kann.
Die Welt, 04.09.1999
Zitationshilfe
„Zähnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Zähnung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zahntrost
zahntechnisch
Zahntechniker
Zahntechnik
Zahnsubstanz
Zähnungsschlüssel
Zahnverfall
Zahnverletzung
Zahnverlust
Zahnwal