Wurfholz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungWurf-holz (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wurfgeschoss aus Holz
  z. B. Bumerang

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kurz gefasst geht es darum, die Holzfiguren des gegnerischen Teams mittels Wurfhölzern umzumähen.
Der Tagesspiegel, 18.08.2002
Worte wie »Windbruch« oder »Wurfholz« verwenden beide in ihren Gedichten.
Die Zeit, 19.04.2010, Nr. 16
Es sind bisher keine Harpunen, Kommandostäbe, Wurfhölzer oder dergleichen gefunden worden.
Rust, Alfred: Der primitive Mensch. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 631
Zitationshilfe
„Wurfholz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wurfholz>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wurfhammer
Wurfgriff
Wurfgranate
Wurfgeschütz
Wurfgeschoss
Wurfkeil
Wurfkeule
Wurfkreis
Wurfleine
würflig