Wunschkonzert, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWunsch-kon-zert
WortzerlegungWunschKonzert
eWDG, 1977

Bedeutung

Konzert, dessen Programm nach den Wünschen der Hörer zusammengestellt ist
Beispiel:
der Rundfunk strahlt ein Wunschkonzert aus

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auslosung Bundesliga Fußball Radio Rundfunk Volksmusik Wehrmacht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wunschkonzert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Leben als freier Musiker ist nicht immer ein Wunschkonzert.
Die Zeit, 22.09.2005, Nr. 39
Während der Proben zum "Wunschkonzert" habe ich tatsächlich eine Phase der Depression durchmachen müssen.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.2003
Ich höre schon zwei Stunden Wunschkonzert. Habe aber von Dir immer noch nichts gehört.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 29.10.1939, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Ich bin gespannt auf das Wunschkonzert heute mittag, und was Du für mich bestellt hast.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 15.10.1939, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Es folgte dem seit 1935 gesendeten »Wunschkonzert für das Winterhilfswerk«.
Haibl, Michaela: Kunst - Unterhaltung. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 442
Zitationshilfe
„Wunschkonzert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wunschkonzert>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wunschkindpille
Wunschkind
Wunschkatalog
Wunschkandidat
Wunschhütlein
Wunschkredit
Wunschland
Wunschliste
wunschlos
Wunschlosigkeit