Wunschdenken, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Wunschdenkens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungWunsch-den-ken
WortzerlegungWunsch-denken
eWDG, 1977

Bedeutung

von jmds. Wünschen bestimmtes, die Wirklichkeit vernachlässigendes Denken
Beispiele:
ein subjektives, unkritisches Wunschdenken
ihm ist jedes Wunschdenken fremd
sich nicht vom Wunschdenken leiten lassen

Thesaurus

Synonymgruppe
(der) Wunsch (ist/war) der Vater des Gedankens · ↗Illusion · ↗Wunschbild · Wunschdenken · ↗Wunschtraum · ↗Wunschvorstellung · falsche Hoffnung · frommer Wunsch  ●  schöner Traum  fig. · zu hoch gegriffen (Ziel)  fig. · ↗Blütentraum  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
Wunschdenken · ↗illusionär · ↗illusorisch · ↗irreal · ↗lebensfremd · ↗realitätsfremd · ↗unrealistisch · ↗utopisch · ↗wirklichkeitsfremd  ●  (ein) frommer Wunsch  ugs., ironisierend
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Diskrepanz Illusion Portion Realismus Realität Realitätssinn Schönfärberei Selbsttäuschung Trotz Verdrängung Wirklichkeit abtun basieren bloß entlarven entpuppen entspringen erliegen erweisen fromm illusionär mitschwingen naiv pur realitätsfern rein schier unrealistisch utopisch verständlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wunschdenken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wäre Wunschdenken, zu glauben, daß wir das Problem innerhalb eines Jahres lösen können.
Die Welt, 21.09.2005
Das Wunschdenken reproduziert sich selbst, das System funktioniert, zumindest eine Zeitlang.
Der Spiegel, 20.11.2000
Wir dürfen uns keinem Wunschdenken hingeben, uns nicht in trügerischer Sicherheit wiegen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1972]
Das menschliche Bedürfnis nach Wechsel wird im Witz versteckt und bestimmt das Wunschdenken.
Lakaschus, Carmen u. Binder, Hans-Jörg: Der Unterschied von Mann und Frau, Frankfurt: Bärmeier und Nikel 1968, S. 96
Hier wie anderswo kann nur die anthropologische Methode zu Erkenntnissen führen, die mehr sind als ein Ausfluß von Wunschdenken.
Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 355
Zitationshilfe
„Wunschdenken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wunschdenken>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wunschbox
Wunschbild
Wünschbarkeit
wünschbar
Wunschanrecht
Wünschelrute
Wünschelrutengänger
wünschen
wünschenswert
Wunscherfüllung