Wundschmerz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWund-schmerz (computergeneriert)
WortzerlegungWundeSchmerz
eWDG, 1977

Bedeutung

von der Wunde ausgehender Schmerz
Beispiel:
ein starker, heftiger Wundschmerz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ärzte versuchten, sein Bein zu retten, doch es infizierte sich, Transplantationen gelangen nicht, die Wundschmerzen wurden unerträglich.
o. A.: Hirngespinste. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Die Widrigkeiten, die uns jetzt noch begegnen, gleichen doch dem Wundschmerz nach einer geglückten Operation.
Bild, 31.12.1997
Erst jetzt wird dem Ferkel ein Mittel gespritzt, das für einige Stunden den Wundschmerz lindern soll.
Die Zeit, 27.02.2012, Nr. 09
Die kleinen Wundschmerzen waren nur eine schwache Erinnerung an die überstandenen Torturen.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2000
Es geht in diesem deutsch-deutschen Bilderstreit nicht um Erinnerung, auch nicht um den Wundschmerz des Ostens.
Die Welt, 01.06.1999
Zitationshilfe
„Wundschmerz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wundschmerz>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wundscheuern
Wundsalbe
Wundrose
Wundrand
Wundpuder
Wundsekret
Wundspatel
Wundstarrkrampf
wundstoßen
Wundverband