Wucht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wucht · Nominativ Plural: Wuchten
Aussprache
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
nur im Singular
durch jmdn., etw. erzeugte Kraft, Gewalt, die jmdn., etw. trifft
Beispiele:
eine große, ungeheure Wucht
die Wucht eines Schlages, Bergrutsches
die Wucht des Angriffs, Gegners
der Sturm erreichte seine volle Wucht
mit aller Wucht zuschlagen
der Hieb traf ihn mit ganzer Wucht
unter der Wucht des Zusammenpralls kam er zu Fall
2.
nur im Singular
beeindruckende Wirkung
a)
eindrucksvolle Größe, Macht
Beispiele:
die monumentale Wucht eines Bauwerkes
eine Szene von dramatischer Wucht
Die Wucht seiner Persönlichkeit hätte den Ausschlag gegeben [Th. MannZauberb.2,879]
b)
erdrückende Last, Schwere
Beispiele:
die furchtbare Wucht der Katastrophe
der Täter gestand unter der Wucht der Beweise
3.
salopp große Anzahl, Anhäufung
Beispiele:
eine Wucht Papier, Bretter
Wuchten von Schneewehen
4.
meist im Singular
salopp Prügel, Schläge
Beispiele:
eine Wucht bekommen, beziehen
der hat ne Wucht in die Rippen gekriegt [DöblinAlexanderpl.212]
5.
salopp das, etw. ist 'ne Wucht!das, etw. ist großartig!
Beispiel:
es ist 'ne Wucht, dass du doch noch gekommen bist!
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Wucht · wuchten · wuchtig
Wucht f. ‘schwere Last, Stoßkraft, Schwung’, Übernahme (17. Jh., geläufig seit 18. Jh.) von nd. omd. Wucht ‘Gewicht, Schwere’ in die Literatursprache, Nebenform (mit Übergang von i zu u nach w) von gleichbed. mnd. wicht(e), nd. Wicht (s. ↗Gewicht). Die heute vorherrschende Bedeutung ‘Stoßkraft, Schwung, Gewalt’ (eines in Bewegung befindlichen Körpers) entwickelt sich erst im 19. Jh. aus ‘Schwere’ (eines ruhenden Körpers). Umgangssprachlich das ist ’ne Wucht ‘das ist großartig’, eigentlich ‘das ist Schwere, ist Masse’ (1. Hälfte 20. Jh.). wuchten Vb. ‘schwer sein, bedrücken, schwer heben, hart arbeiten’ (Ende 18. Jh.). wuchtig Adj. ‘schwer, massig, schwungvoll, kraftvoll’ (Mitte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Gewalt · ↗Heftigkeit · ↗Kraft · ↗Schwung · ↗Ungestüm · ↗Vehemenz · Wucht  ●  ↗Karacho  ugs. · Musik dahinter  ugs. · ↗Schmackes  ugs.
Assoziationen
Physik
Synonymgruppe
Impetus · ↗Impuls · ↗Schwungkraft · ↗Stoßkraft · Wucht
Synonymgruppe
Hiebe · Körperstrafe · ↗Prügel · Schläge · Tracht Prügel · ↗Züchtigung · es setzt Prügel · es setzt was · es setzt was mit dem Rohrstock  ●  (die) Jacke voll  ugs. · (eine) Wucht  ugs., regional · (es gibt) langen Hafer  ugs. · (es gibt) was hinter die Löffel  ugs. · (es gibt) was hinter die Ohren  ugs. · ↗Abreibung  ugs. · ↗Dresche  ugs. · ↗Haue  ugs. · Keile kriegen  ugs. · ↗Kloppe  ugs. · ↗Senge  ugs. · den Arsch voll kriegen  derb · langen Hafer kriegen  ugs.
Unterbegriffe
  • Bastinado · ↗Bastonade  ●  Falaka  arabisch · Sohlenstreich  veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufprall Ball Detonation Explosion Präzision Zusammenprall alttestamentarisch archaisch beschädigen dramatisch dreschen einstürzen elementar emotional enorm entfalten entladen geballt hereinbrechen knallen krachen orchestral prallen rammen schier schleudern solch ungeheuer voll zerstörerisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wucht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wucht schiebt das Auto auf den vorderen Lkw, staucht es auf wenige Meter zusammen.
Bild, 08.07.2003
In die frühen achtziger Jahre mit ihrem Sinn für Wucht versetzt fühlten wir uns bei den belgischen Sorten.
Der Tagesspiegel, 13.04.2000
Die Wucht der völlig überraschenden Offensive traf die deutschen Divisionen schwer.
Buchbender, Ortwin u. Sterz, Reinhold (Hg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 81
Er fiel um wie eine zu steil gestellte Leiter, erst langsam und dann mit Wucht.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 11
Dann aber kam, langsam, doch mit wachsender Wucht, der Hunger.
Fühmann, Franz: Das Judenauto, Zürich: Diogenes 1986 [1962], S. 35
Zitationshilfe
„Wucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wucht>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wuchsstoff
wüchsig
Wuchs
Wucherzins
Wucherung
Wuchtbrumme
wuchten
wuchtig
Wuchtigkeit
Wühlarbeit