Wucherblume, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungWu-cher-blu-me (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

zu den Korbblütlern gehörende, in vielen Arten verbreitete Pflanze, für die ein besonders üppiges Wachstum charakteristisch ist
  z. B. Margerite, Chrysantheme

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich geben Wucherblumen zu jedem Anlass schöne Blumensträuße her, sie blühen von Juni bis September.
Der Tagesspiegel, 29.04.2004
Auf denen siedeln sich gern Wildkräuter wie Wucherblume, Storchschnabel oder Hahnenfuß an.
Bild, 02.07.2003
Von den strahlenblütigen Korbblütlern (Sonnenrose) sind Gänseblümchen, Wucherblume und die Kamillenarten weit verbreitet und allgemein bekannt.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 108
Zitationshilfe
„Wucherblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wucherblume>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wucher
WSW
WSV
Wruke
Wrucke
Wucherei
Wucherer
Wucherin
wucherisch
Wucherkapital