Wohnungsbauprämie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wohnungsbauprämie · Nominativ Plural: Wohnungsbauprämien
WorttrennungWoh-nungs-bau-prä-mie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschaffung Anspruch Antrag Arbeitnehmer-Sparzulage Arbeitnehmersparzulage Bausparen Bausparer Bausparvertrag Eigenheimzulage Einkommensgrenze Förderung Genuß Gewährung Höchstbetrag Sparprämie Sparzulage Streichung abschaffen beantragen entfallen gewähren kassieren kürzen staatlich streichen verdoppeln wegfallen währen zehnprozentig zurückzahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohnungsbauprämie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe im letzten Jahr vergessen, den Antrag auf Wohnungsbauprämie zu stellen.
Der Tagesspiegel, 03.02.2004
Ebenfalls sichern sollte man sich die Wohnungsbauprämie noch für dieses Jahr.
Die Welt, 18.11.2002
Auf jeden genehmigten Antrag entfiel eine durchschnittliche Wohnungsbauprämie von 108 Mark.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.1994
An dieser Sorge hat auch die Wohnungsbauprämie wenig ändern können.
Die Zeit, 14.08.2006, Nr. 33
Er bietet die höchste Rendite bei optimaler Nutzung der Wohnungsbauprämie.
Bild, 25.03.1998
Zitationshilfe
„Wohnungsbauprämie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wohnungsbauprämie>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnungsbaupolitik
Wohnungsbauminister
Wohnungsbaukombinat
Wohnungsbaugesellschaft
Wohnungsbaugenossenschaft
Wohnungsbauprogramm
Wohnungsbauunternehmen
Wohnungsbegehung
Wohnungsbesitzer
Wohnungsbestand