Wohnstandort, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wohnstandort(e)s · Nominativ Plural: Wohnstandorte
WorttrennungWohn-stand-ort

Typische Verbindungen
computergeneriert

Innenstadt attraktiv aufwerten begehrt bevorzugt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohnstandort‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesen Fällen steht er einem dynamischen Wohnstandort grundsätzlich positiv gegenüber.
Süddeutsche Zeitung, 18.11.1995
Während es im Gewerbebereich angespannt bleiben werde, interessierten sich zunehmend ausländische Investoren für Wohnstandorte in guten Lagen.
Die Welt, 19.01.2006
Wir wollen gemeinsam Lösungen entwickeln, den Wohnstandort Hansestadt attraktiv zu halten.
Die Welt, 21.11.2001
Gleichzeitig soll die nachgerade ausblutende Innenstadt als Wohnstandort für alle Schichten rehabilitiert werden.
Der Tagesspiegel, 05.01.2001
Raumplaner können zudem Vorschläge zur Aufwertung von Wohnstandorten machen, wo vieles auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist.
Die Zeit, 08.11.2010, Nr. 45
Zitationshilfe
„Wohnstandort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wohnstandort>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnstadt
Wohnsitzstaat
Wohnsitzpflicht
Wohnsitzlose
wohnsitzlos
Wohnstatt
Wohnstätte
Wohnstift
Wohnstraße
Wohnstube