Wohlgefühl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWohl-ge-fühl (computergeneriert)
WortzerlegungwohlGefühl
eWDG, 1977

Bedeutung

angenehmes Gefühl, Gefühl des Wohlbefindens, behaglicher Freude
Beispiele:
ein Wohlgefühl überkommt, durchrieselt, durchströmt jmdn.
jmds. Wohlgefühl schwindet hin
die schäbige Ausstattung des Zimmers war wenig geeignet, Wohlgefühl zu erwecken
Die von ihr eingeführte klösterliche Strenge schien eher körperliche und seelische Wohlgefühle in ihr erregt zu haben [TralowKepler247]

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Wohl und Wehe · ↗Behagen · Wohl · ↗Wohlbefinden · ↗Wohlbehagen · ↗Wohlergehen · Wohlfühlen · Wohlgefühl · ↗Wohlsein

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses winzige Organ löst Wohlgefühle auch aus, wenn nur Wind am Ohr vorbeizischt - wie beim Bungee-Springen oder einer schnellen Cabriofahrt.
Bild, 18.02.2000
Zitationshilfe
„Wohlgefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wohlgefühl>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohlgeformt
Wohlgefälligkeit
wohlgefällig
Wohlgefallen
wohlgeartet
wohlgefüllt
wohlgeglückt
wohlgegründet
wohlgelaunt
wohlgelitten