Wochenendhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWo-chen-end-haus (computergeneriert)
WortzerlegungWochenendeHaus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

vorwiegend für den Aufenthalt am Wochenende genutztes, kleines Haus auf einem Grundstück am Stadtrand oder außerhalb der Stadt

Thesaurus

Synonymgruppe
Datscha · ↗Datsche · ↗Ferienhaus · ↗Landhaus · Wochenendhaus  ●  ↗Laube  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angeblich sehnt er sich nach der Ruhe in seinem Wochenendhaus auf der mährischen Höhe.
Die Welt, 20.02.2002
Hier geht er Pilze suchen oder bastelt an seinem Wochenendhaus.
Bild, 02.10.1999
Sparte er auf ein Wochenendhaus und stellte schon eine kleine optimistische Berechnung an?
Weissmann, Maria Luise: Skizzen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 7084
Und wunderbare Wochenendhäuser sollen dort aufgebaut werden, die nach dem Krieg von der Stadt vermietet werden.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 26.10.1939, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Es gibt kein besseres Versteck als ein Wochenendhaus in der Eifel.
Delius, Friedrich Christian: Ein Held der inneren Sicherheit, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1981, S. 26
Zitationshilfe
„Wochenendhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wochenendhaus>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wochenendgrundstück
Wochenendfreizeit
Wochenendfahrt
Wochenendehe
Wochenendeausgabe
Wochenendler
Wochenendpendler
Wochenendseminar
Wochenendwetter
Wochenfluss