Witzchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungWitz-chen (computergeneriert)
WortzerlegungWitz-chen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da warst du schon bei diesen Männern mit ihren aufgekratzten Witzchen.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 182
Für den Hausgebrauch - nämlich für seine Kinder - reißt er auch darüber noch seine Witzchen.
Die Welt, 23.02.2002
Früher hätte man sich nicht mal getraut, in den eigenen vier Wänden Witzchen über den zu machen.
Der Tagesspiegel, 01.10.2000
Ob es ihm nichts ausgemacht habe, für ein paar Witzchen ihr mühsam angehäuftes kleines Vermögen zu verspielen.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 229
Sie überhört, ist gerade Arzt, hat Sprechstunde, keine Zeit für Witzchen.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 242
Zitationshilfe
„Witzchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Witzchen>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Witzbold
Witzblattfigur
Witzblatt
Witz
Witwer
Witzelei
witzeln
Witzemacher
Witzereißer
Witzfigur