Witterungsbedingung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Witterungsbedingung · Nominativ Plural: Witterungsbedingungen
WorttrennungWit-te-rungs-be-din-gung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mitunter musste das Material von weit her angeschafft werden, und die Witterungsbedingungen waren oftmals miserabel.
Süddeutsche Zeitung, 23.11.2004
Keine Probleme haben die Hanseaten mit den häufig schlechten Witterungsbedingungen.
Die Welt, 05.11.1999
Spielerisch kann ich mir bei diesen Witterungsbedingungen nur schlecht ein Urteil machen.
Bild, 07.01.2002
Unter gewöhnlichen Witterungsbedingungen des Herbstes wird das fast immer der Fall sein.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 167
Ferner sind Tagetes sehr widerstandsfähig gegen Regen und andere ungünstige Witterungsbedingungen.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 62
Zitationshilfe
„Witterungsbedingung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Witterungsbedingung>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
witterungsbedingt
Witterung
wittern
witschen
witsch
Witterungsbeobachtung
witterungsbeständig
Witterungseinfluss
Witterungsfaktor
Witterungsschwankung