Witfrau, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Witfrau · Nominativ Plural: Witfrauen
Aussprache
WorttrennungWit-frau (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

veraltet Witwe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie steht bis auf den Meister allein in der Welt und ist schon Witfrau.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 350
Gott gebe ihr den ewigen Frieden, der Witfrau Johanne Jörgensen!
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 62
Und zwar so, daß sogar das Kinderbegräbnis der Witfrau Knobbe ins Stocken gekommen ist.
Hauptmann, Gerhart: Die Ratten, Berlin: S. Fischer 1942 [1911], S. 920
Zitationshilfe
„Witfrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Witfrau>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wisteria
wist
wissentlich
Wissenszweig
Wissenszuwachs
Witmann
witsch
witschen
wittern
Witterung