Wissensdurst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWis-sens-durst
WortzerlegungWissenDurst
eWDG, 1977

Bedeutung

Synonym zu Wissensdrang
Beispiele:
seinen Wissensdurst stillen
vor Wissensdurst brennen

Thesaurus

Synonymgruppe
Entdeckerfreude · ↗Neugier · ↗Neugierde · ↗Wissbegierde · Wissensdurst
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bildungshunger Ehrgeiz Hunger Leser Neugier Neugierde befriedigen enorm löschen rein stillen unersättlich ungeheuer ungestillt unstillbar wecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wissensdurst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den kommenden Jahren wird sich dieser Wissensdurst zunehmend auf die reale Welt ausweiten.
Die Zeit, 17.01.2011, Nr. 03
Bei vielen Kindern bemerkte er wachsenden Wissensdurst, vor allem aber ein großes Vergnügen zu lernen.
Süddeutsche Zeitung, 25.10.1997
Der Wissensdurst, den manche zeigen oder heucheln, ist manchmal ebenso übertrieben wie ungerechtfertigt.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 28743
Da glaubte man, dem Wissensdurst der Studierenden vertrauen zu können.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 110
Das ist der diesem Alter angemessene Ausdruck von Intelligenz und Wissensdurst.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 171
Zitationshilfe
„Wissensdurst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wissensdurst>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wissensdünkel
Wissensdrang
Wissensdefizit
Wissenschaftszweig
Wissenschaftszentrum
wissensdurstig
Wissenselement
Wissenserwerb
Wissensexplosion
Wissensform