Wissenschaftsverwaltung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wissenschaftsverwaltung · Nominativ Plural: Wissenschaftsverwaltungen
WorttrennungWis-sen-schafts-ver-wal-tung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berliner Hochschule Koordinator Senat Sprecher Sprecherin Staatssekretär zuständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wissenschaftsverwaltung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses kleine Wort ist nach Schätzung der Wissenschaftsverwaltung 80 bis 90 Millionen Euro wert.
Der Tagesspiegel, 02.12.2003
Meine Verwaltung erarbeitet dafür zurzeit gemeinsam mit der Wissenschaftsverwaltung ein Konzept.
Die Welt, 16.06.2003
Außerdem habe die Uniklinik in den vergangenen vier Jahren 100 Millionen Mark von der Wissenschaftsverwaltung bekommen.
Die Welt, 11.08.1999
Seine Wissenschaftsverwaltung hingegen ist in Alarm versetzt und befürchtet Arbeitlosigkeit.
Die Zeit, 02.06.1997, Nr. 22
Aber der Fall Fahrig ist nicht nur ein Beispiel engherziger und kleinkarierter Wissenschaftsverwaltung.
Die Zeit, 28.09.1979, Nr. 40
Zitationshilfe
„Wissenschaftsverwaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wissenschaftsverwaltung>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wissenschaftsverständnis
Wissenschaftsverlag
Wissenschaftstheorie
wissenschaftstheoretisch
Wissenschaftstheoretiker
Wissenschaftswissenschaft
Wissenschaftszeitschrift
Wissenschaftszentrum
Wissenschaftszweig
Wissensdefizit