Wintervorrat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWin-ter-vor-rat (computergeneriert)
WortzerlegungWinterVorrat

Typische Verbindungen
computergeneriert

anlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wintervorrat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lohnt es sich denn, mit dem Kauf des Wintervorrats noch zu warten, oder werden die Preise oben bleiben?
Süddeutsche Zeitung, 26.05.2004
Für den Wintervorrat, also für eine längere Zeit, darf nur Obst auf diese Weise konserviert werden.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 238
Fünf Robben haben sie in den letzten Tagen zerlegt, für die Wintervorräte brauchen sie aber zehn bis zwölf.
Die Zeit, 14.12.2009, Nr. 50
Auch die Früchte, die auf den Feldern uneingeheimst blieben, suchten wir als Wintervorrat zu bergen, vor allem aber wurden die Kartoffelfelder abgesucht.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Zu dieser Zeit wurden nun im Magdeburgischen mehrere Dörfer mit ihrem ganzen Wintervorrat in Brand gesteckt - von Soldaten!
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 413
Zitationshilfe
„Wintervorrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wintervorrat>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Winterurlaub
Winterung
wintertauglich
Wintertag
Winterszeit
Winterwald
Winterwäsche
Winterweide
Winterweizen
Winterwelt