Windrose, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWind-ro-se
WortzerlegungWindRose
eWDG, 1977

Bedeutung

nach den Himmelsrichtungen eingeteilte Scheibe des Kompasses
Beispiele:
die Windrose ist in 32 Strahlen unterteilt
aus allen Richtungen der Windrose waren die Sportler zur Olympiade gekommen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Air Cirrus Fluggesellschaft Germania Geschäftsführer Reiseveranstalter Reporter Richtung Turm Veranstalter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Windrose‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Boot kam von allen Richtungen der Windrose zurück, und es war niemals leer.
Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 150
Und nun kehren sie heim, nach allen Richtungen der Windrose.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.02.1933
Und davon raste das Heer, in alle Richtungen der Windrose.
Tucholsky, Kurt: Walpurgisnacht. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919], S. 6110
Die im Durchdringungsbereich der beiden Kardinalachsen entstehende Vierung öffnet sich mit ihren Bögen nach den 4 Richtungen der Windrose.
o. A.: Lexikon der Kunst - Q. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 5409
Vor allem wurde der primitive Schwimmkompaß durch die aufgesetzte, frei bewegliche Magnetnadel ersetzt, die mit einer Windrose verbunden war.
Konetzke, Richard: Überseeische Entdeckungen und Eroberungen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 5110
Zitationshilfe
„Windrose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Windrose>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Windrichtung
Windrädchen
Windradar
Windrad
Windpocken
Windsack
Windsbraut
Windschatten
Windscherung
windschief