Windharfe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWind-har-fe
eWDG, 1977

Bedeutung

Saiteninstrument mit gleich langen, aber verschieden dicken Darmsaiten, das vom Wind zum Tönen gebracht wird
Synonym zu Äolsharfe

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Aeolsharfe · Geisterharfe · Wetterharfe · Windharfe · ↗Äolsharfe
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sind Windharfen, die der Bildhauer Paul Pfarr darauf installiert hat, Resonanzkörper aus Messing, in den Schleusen Nylondrähte verschiedener Länge, Dicke, Spannung.
Die Zeit, 23.08.1985, Nr. 35
Der Japaner Ryoji Ikeda unterteilt die 20 Minuten in 99 Variationen für modulierte 440-htz-Sinuswellen, für Ivan Pavlov schwingen sie wie das Äolisieren virtueller Windharfen.
Die Zeit, 25.11.1999, Nr. 48
Zitationshilfe
„Windharfe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Windharfe>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Windhafer
Windgeschwindigkeitsmesser
Windgeschwindigkeit
windgeschützt
Windgeräusch
Windhauch
Windhose
Windhund
Windhundprinzip
Windhundrennen